Timo Stockhorst – Podcast, Party, Politik

#64 20 Jahre sind eine lange Zeit

#64 20 Jahre sind eine lange Zeit

Am 11. September 2001 hat sich vieles verändert und vieles geprägt. 20 Jahre sind eine lange Zeit. Irgendwie wissen wir trotzdem noch alle, oder zumindest viele, wo sie an diesem Tag waren und was sie gerade gemacht haben.

#63 Kann ich dich mal was fragen?

#63 Kann ich dich mal was fragen?

“Kann ich dich mal was fragen?”
Ja, eigentlich schon, oder?
Was kann man mit Fragen eigentlich erreich? Man kann Informationen gewinnen, sich vergewissern, Vertrauen schaffen, motivieren. Aber auch verunsichern, jemanden in die Defensive drängen oder ablenken.
Eigentlich benutzen wir schon recht häufig Fragen in unserem Alltag, oder?
Fällt einem vielleicht nicht immer auf oder es passiert unbewust. Genau deshalb kann und sollte man mal darüber sprechen.

#62 “2015…”

#62 “2015…”

Es geht nicht anders.. irgendwie musste es doch einmal besprochen werden. Afghanistan. Die Situation ist heikel, kompliziert, emotional und vermutlich lange Zeit ungelöst.

#61 What Is A Weekend?

#61 What Is A Weekend?

Nein, es geht nicht um Downton Abbey! “Wie viele Stunden würdest du arbeiten, wenn du die 40-Stunden-Woche nicht kennen würdest?” Island hat es vorgemacht, Finnland denkt drüber nach und Spanien startet bald sein Modellversuch: die 4-Tage-Woche. Steckt mehr drin als man meint; trotz weniger Stunden. Hört rein!
#HIDLG?!

#60 Super-Helikopter-Eltern

#60 Super-Helikopter-Eltern

Super-Helikopter-Eltern, die. Substantiv, feminin
Eltern, die sich so übervorsichtig um ihre Kinder sorgen und sie behüten wollen, dass sie erst gar keine Kinder zur Welt bringen.
Aber jetzt im Ernst:
Der Weltklimarat #IPCC stellt seinen neuen Bericht vor: wir werden das 1,5-Grad-Ziel voraussichtlich schon 2030 erreichen. Vor drei Jahren hieß es noch, dass wir noch bis 2040 Zeit hätten unsere CO2-Emissionen zu reduzieren.
Das stimmt schon irgendwie hoffnungslos, oder? Wenn das Klima einmal außer Kontrolle ist und die berühmten “Kippunkte” erreicht sind, wird sich unsere Welt, unsere Art zu leben, radikal ändern.
Sollte man da überhaupt noch Kinder in die Welt setzen? Oder wäre das verantwortungslos und total egoistisch?
Andererseits würde man dadurch den Glaube an Veränderung und Verbesserung sowie den Kampf bereits aufgeben. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Eine etwas andere Folge.

#59 Für’s Leben lernen – lebenslang #lll

#59 Für’s Leben lernen – lebenslang #lll

Lebenslanges lernen. Was heißt das eigentlich? Eigentlich ist man ja froh, dass man aus der Schule, dem Studium oder der Ausbildung raus ist und nie wieder lernen muss. Oder? Vielleicht braucht es nur eine andere Motivation und eine andere Herangehensweise für’s Lernen?

Sichtweisen mit… Götz Kolle

Sichtweisen mit… Götz Kolle

Sichtweisen mit Götz Kolle: Inter- oder transkulturell?! Kompetenzerwerb und Reflektion von eigener Identität und gelebter Vielfalt“

„Es treffen sich niemals nur Kulturen, sondern Menschen.“

Diesen Satz hat Götz Kolle – Trainer – Moderator – Referent – während unseres Gesprächs gesagt.

Einer von vielen wichtigen Gedanken, interessanten Informationen und Aspekten wenn wir uns mit Inter- oder Transkulturalität beschäftigen. Aber auch Diversität, Kultur, Identität. Und das alles nicht abgehoben und theoretisch.

Gätz Kolle arbeitet als studierter Politikwissenschaftler und Historiker schon seit vielen Jahren zu diesen Themen. Er leitet außerdem die Fachstelle „Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft“ des Bezirksjugendrings Unterfranken im schönen Würzburg.

Materialien, Wissen, Links und mehr findet man auf seiner Seite: kulturshaker.de – kritische kulturtheorie für die praxis

Hört rein und seid mehr wie Tommy.

#57 “Ik bin ein Europäer!”

#57 “Ik bin ein Europäer!”

“Two thousand years ago the proudest boast was ‘Civis romanus sum’. Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‘Ich bin ein Europäer’.” All free men, wherever they may live, are citizens of Europe, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Europäer!’” Okay, zugegeben. So hat John F. Kennedy das nie gesagt. Aber so würde es eigentlich auch ganz gut passen. Vielleicht hätten wir in Europa solch eine Rede, solch einen Satz gebraucht? Oder brauchen wir ihn für die Zukunft? Es geht in der heutigen Folge um die Frage: “Gibt es eine europäische Identität?”. Aufhänger war ein Beitrag von Sophie Pornschlegl im Deutschlandfunk Kultur. Hört rein oder lest selbst. Und dann natürlich diese Folge!

#56 Zukunft Europas?

#56 Zukunft Europas?

Die Zukunft Europas. Wie sieht sie aus und was soll sie sein? Gibt es da eine Antwort drauf? Oder ist der Status Quo die Antwort? Viktor Orbán hat zusammen mit anderen Parteien in Europa ein Manifest verfasst, in welchem sie ihre Zukunft Europas darstellen. Ist das eine gute Zukunft und eine gute Alternative?

Impressum Verantwortliche Person Timo Stockhorst Pestel Str. 2, 66119 Saarbrücken Deutschland Kontakt info (at) stho.online | Theme: Journal Blog by AnswerBox.